IVF 2018

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es ist uns eine besondere Freude und Ehre, das Jahrestreffen der Deutschen IVF-Zentren am 23. und 24. November 2018 in Düsseldorf für Sie ausrichten zu dürfen. Die Organisation wird in alter Tradition von einem privaten und einem universitären Kinderwunschzentrum, diesmal dem NOVUM in Essen und dem UniKiD in Düsseldorf, durchgeführt. Als Veranstaltungsort haben wir das zentral erreichbare Maritim-Hotel am Düsseldorfer Flughafen gewählt, wo eine perfekte Logistik für alle Aspekte der Veranstaltung bereitsteht.

Das Programm des diesjährigen Kongresses steht unter dem Motto „Entscheidungen“.

Nicht nur unsere Patientinnen und Patienten, auch wir müssen uns täglich entscheiden: welche Zusatzbehandlung ist – wenn überhaupt – vielleicht sinnvoll? Welche Zusatzuntersuchung steigert – wenn überhaupt – die Erfolgswahrscheinlichkeit? Womit helfe ich dem Paar am besten: mit Empathie oder mit Empirie? Und wie sehen das unsere Patientinnen und Patienten? Zu diesen Fragen werden uns namhafte internationale und nationale Referentinnen und Referenten ihre Forschungsergebnisse näherbringen und uns einen Einblick in ihre Handlungsweise geben.

Neben den Sitzungen und Mitgliederversammlungen der Fachgesellschaften und der Vorstellung des Jahresberichtes unseres Deutschen IVF-Registers haben wir einen weiteren wichtigen Themenblock zu den aktuell geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen organisiert. Hier werden wir über die Bedeutung des Samenspenderegistergesetzes und der neuen „Richtlinie zur Entnahme und Übertragung von menschlichen Keimzellen im Rahmen der assistierten Reproduktion“ informiert und darüber, was diese neuen Entwicklungen für unsere tägliche praktische Tätigkeit bedeuten.

Ein angemessenes Rahmenprogramm mit alten Bekannten wird uns die Möglichkeit geben, die gewonnenen Erkenntnisse im kollegialen Gespräch zu vertiefen.

Entscheiden Sie sich richtig und kommen Sie nach Düsseldorf! Wir freuen uns auf Sie!                                                                                                                                        

Ihre:

Prof. Dr. med. Thomas Katzorke,
Essen
Tagungspräsident
Prof. Dr. med. Jan-Steffen Krüssel,
Düsseldorf
Tagungspräsident